Oldenburger Umland

Oldenburg Umland: Radtour am Küstenkanal

13. April 2016

Hallo ihr Lieben,

die Sonne lacht und was gibt es dann schöneres als eine kleine Radtour?

Wir sind ja immer mit unserem Babboe Dog unterwegs,  da sitzt der Buddy drin wie ein König 😀 und Mei könnte zur Not auch mit rein, aber die läuft lieber, wenn sie schon mal die Gelegenheit hat sich richtig auszupowern! Denn wenn Buddy nicht im Rad oder Kinderwagen sitzt und lieber selber läuft, naja, was soll ich sagen… die kleinen süßen Beinchen laufen langsam und nicht immer nur geradeaus… da brauchen wir für ein paar Meter ewig und die arme Mei… die langweilt sich 😀 oh weia… Also nix wie los aufs Rad, Kind kann gucken und Mei bekommt ordentlich Bewegung

Wer noch mehr zu unserem Fahrrad erfahren möchte, hier entlang zu einem älteren Post:

Unser neues Familienmitglied – Das Babboe Dog

Diesmal haben wir uns den Küstenkanal für eine Radtour ausgesucht!

Der Küstenkanal beginnt direkt in der Stadt Oldenburg und verbindet die Hunte mit dem 70 Kilometern entfernten Dortmund-Ems-Kanal. Die Bundeswasserstraße wird dabei fast auf der gesamten Strecke von der Bundesstraße B401 begleitet.

Und an der B401 in Jeddeloh II beginnt auch unsere kleine Tour. Unter der Woche ist die B401 schon stark befahren, aber an den Wochenenden oder an Feiertagen ist es zu gewissen Uhrzeiten sehr ruhig. Mei läuft wirklich sehr schön am Fahrrad mit und so ist es auch kein Problem, einen Teil der Strecke an der Bundesstraße zu fahren. So können wir zur nächsten Brücke in Husbäke fahren, hier kurz die Aussicht genießen und dann auf der anderen Seite wieder zurück fahren.

Auf dieser Seite geht es auch viel ruhiger zu. Hier darf Mei auch wieder ohne Leine neben dem Fahrrad laufen, da sie sehr gut abrufbar ist. Sollte doch mal ein Auto kommen, rufe ich sie heran und sie trottet neben dem Rad her oder wir stoppen kurz und lassen das Auto passieren.

Zu kurzen Pausen kommt es auch um Mei an der einen oder anderen Stelle Wasser trinken zu lassen oder ein vorbei fahrendes Schiff zu bestaunen. Wenn dann auch noch die Möwen kreischen, bekommt man richtig Urlaubsgefühle und fühlt sich wie an der Küste. Einfach herrlich!

Das war wirklich schön!

Wir haben sogar auf einem Schiff einen „See“Hund entdeckt 🙂 Mei war ganz aufgeregt und hat die Welt nicht verstanden, dass sie nicht „Hallo“ sagen konnte…

Wir freuen uns so, dass es mit großen Schritten auf den Sommer zu geht!

Euch noch einen schönen Tag!

Liebe Grüße

Ines und Mei

 

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: