Deutschland | Oldenburg | Oldenburger Umland

Unsere Heimat Oldenburg – Die Oldenburger Palme

7. Februar 2016

 

Eine Kohlfahrt, die ist lustig, eine Kohlfahrt die ist schön…

Kennt ihr eine Kohlfahrt? Oder die Oldenburger Palme?

In Oldenburg und Region ist dies das Highlight des Jahres und das Event überhaupt. Und alle machen mit: ob mit dem Freundeskreis, eine Mannschaftsfahrt, mit den Arbeitskollegen, alle laden ein. So kommt es, dass in der kurzen Kohlsaison manch einer jedes Wochenende auf Kohltour ist!

DSC_0450 copy

Die Saison ist von Januar bis März und die Ernte der Oldenburger Palme findet traditionell nach dem ersten Frost statt, denn nur dann soll der Grünkohl (auch Braunkohl genannt) am besten sein!

DSC_0434 copy

Bei Grünkohl handelt es sich um sehr deftiges Essen und um sich das zu „verdienen“ wird vorher eine große Wanderung unternommen. Da es um diese Jahreszeit sehr kalt ist, darf sich mit Tee oder Glühwein von innen gewärmt werden. Stets dabei ist auch ein Bollerwagen, der mit vielen Leckereien und Musik beladen ist.

DSC_0456 copy

Für den kleinen Spaß zwischendurch gibt es das ein oder andere Spielchen, was alle warm hält. Ein Klassiker unter den Spielen: Teebeutel Weitwurf. Ganz getreu dem Motto: Erlaubt ist, was Spaß macht!

DSC_0491 copy

Ziel der Tour ist dann eine Gastwirtschaft. Hier wird gemeinsam mit anderen Kohltouren zusammen gegessen und im Anschluß mit Tanz und Musik ordentlich gefeiert! Aber vorsichtig! Meist eine feuchtfröhliche Angelegenheit!

DSC_0556 copy

Die Organisation einer solchen Fahrt übernimmt das „Königspaar“. Auf jeder Kohltour wird dann ein neues Paar für das nächste Jahr gewählt. Je nach Tradition wird das Königspaar spielerisch ermittelt, dann gekrönt und mit einem Ehrentanz und Schluck in der Gastwirtschaft gefeiert.

DSC_0512 copy

Unsere Heimat Oldenburg ist übrigens die Kohltourhauptstadt! Wenn ihr mehr darüber erfahren wollt, schaut doch mal hier:

www.kohltourhauptstadt.de

DSC_0525 copy

Bei uns dürfen die Hunde bei so einem ausgiebigen geselligen Ereignis natürlich nicht fehlen! Wenn es im Anschluss in die Gastwirtschaft geht und gefeiert werden soll, dann lassen wir die Hunde abholen, denn das bunte Treiben ist nichts für unsere Süßen.

DSC_0478 copy

Darüberhinaus machen wir jedes Jahr eine Familienkohlfahrt und es wird reihum zu Hause gegessen. Hier fällt dann auch das eine oder andere Stück Wurst für die Hunde ab, die so fleißig mit uns durch die Kälte gestapft sind!

DSC_0482 copy

Absolutes Muss: Schluckglas an einer Schnur um den Hals!

Und für den Hund natürlich Salami!

DSC_0514 copy

Da diese Veranstaltungen immer in den frühen Abend hinein gehen und es nach wie vor ja noch früh dunkel wird, empfehlt sich natürlich noch entsprechende Ausrüstung wie Warnwesten, Beleuchtung und so weiter. Wir sind da schon Profis auf dem Gebiet 😀

DSC_0454 copy

Wer es nicht kennt, sollte unbedingt mal eine Kohltour machen! Viel Spaß!!

DSC_0539 copy

Habt ihr schon mal eine Grünkohltour gemacht?

Gibt es ähnliche Traditionen bei euch?

Alles Liebe

Ines und Mei

  1. Bei uns gibt es diese feucht fröhliche Tradition mit Bollerwagen und so nur zum Vatertag. Da ist dann aber auch etliches unterwegs… lach

    LG Andrea mit Linda

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: