Essen & Fressen

Rezept: Glutenfreie Hundekekse für die Fellnase 

 Hallo Zusammen,

wir haben dieses Wochenende entschieden zu backen und haben mal ein leckeres Rezept für glutenfreie Hundekekse ausprobiert.

     

Die glutenfreien Kekse werden mit Buchweizenmehl gebacken. Hierbei handelt es sich um ein sogenanntes Pseudogetreide, denn die Früchte des Buchweizens sind glutenfrei und eignen sich somit hervorragend für eine weizenfreie Ernährung. 

    
  

Mickey hat die Kekse natürlich gleich probiert und war ganz begeistert. Sie ist nämlich eine ganz wählerische. 

 

Wer das Rezept nachbacken möchte…

  • Sesamsamen
  • Buchweizenmehl
  • 2 Eier
  • Leberwurst

Den Backofen auf 200 Grad bei Umluft vorheizen. 

Einen Esslöffel Sesamsamen im Mörser kurz zermahlen, dann mit den Eiern und 1 Esslöffel Leberwurst in einer Schüssel zu einer gleichmäßigen Masse verrühren. Nach und nach 5-6 Esslöffel Buchweizenmehl unterrühren und die Masse glatt rühren. 

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Keksmasse Ca 3-5 mm dick ausstreichen. 

Den Teig für 10 Minuten backen und dann kurz aus dem Ofen holen. Nun kann man den Teig zuschneiden. Ich hab mich für kleine Herzchen, runde und geriffelte Keksausstecher entschieden. 

Die ausgestochenen Kekse noch einmal für 10 Minuten bei 200 Grad Umluft in den Ofen schieben. Und wieder rausholen und kurz abkühlen lassen… Et voilá: Lecker. 🐶

Viel Spaß beim Nachbacken, 

Eure Mickey und Isa

2 Gedanken zu „Rezept: Glutenfreie Hundekekse für die Fellnase 

  1. Nomnom, das klingt ziemlich gut. Emmely hat ja auch eine Getreideallergie– allerdings geht Leberwurst auch nicht. Die Kombi aus Sesam und Buchweizen haben wir aber bisher nicht probiert und gemeinsam mit Käse oder Erdnussbutter ist das bestimmt auch sehr lecker 🙂

    Liebste Grüße
    Lizzy und das Indianermädchen

    1. Oh die arme Emmely. Aber du hast recht, Parmesan oder Erdnussbutter gehen hervorragend 🙂 und die Parmesanvariante macht es auch für den Zweibeiner ganz schmackhaft, zB zum Wein dazu als kleine Knabberei 😉

Kommentare sind geschlossen.