Dies & Das ·Essen & Fressen ·Feiertage

25.09. Tag der Zahngesundheit

Putz, putz, putz – runter mit dem Schmutz.
Die Zähne müssen sauber sein,
dann kommen keine Löcher rein.
Putz, putz, putz – runter mit dem Schmutz.

diese Strophe singe ich jeden Abend während ich versuche die derzeit 5 1/2 Zähne von unserem Buddy zu putzen. Mal mehr mal weniger erfolgreich, aber auch die kleinsten müssen früh lernen, dass das Zähneputzen zum Alltag gehört und ein absolutes MUSS ist. Je früher desto besser.

100_5192 copy

Denn wie wir alle wissen ist die Zahnpflege unerlässlich beim Kampf gegen Karies, denn Karies kann ganz schöne Probleme machen, ist schmerzhaft und teuer…

Darüber hinaus möchte ja jeder so lange wie möglich sein schönes Lächeln behalten oder?

Und wie ist das eigentlich beim Hund?

Ich muss gestehen, dass wir Mei als Welpen versucht haben die Zähne zu putzen, aber das war leider von wenig Erfolg gekrönt, so dass ich aufgegeben habe mit der Bürste anzurücken… seitdem haben wir es auch noch nicht wieder versucht… aber man soll ja niemals nie sagen…

100_5187 copy

Bevor Mei bei uns eingezogen ist, habe ich mir über solche Sachen wirklich keine Gedanken gemacht, denn welcher Wolf putzt sich schon die Zähne?

100_5188 copy

Nur leider ist das nicht so einfach. Klar bekommt der Hund keine Bonbons oder Süßspeisen (sollte er nicht…) aber das sind ja nur die offensichtlichen Kariesbomben… Ich bin immer wieder erschüttert wie unnötig Industriezucker eingesetzt wird. Sei es in der Babynahrung oder Tiernahrung… Ich bin es langsam leid bei jedem Produkt die Zutatenliste zu studieren…. Aber anders ist es einfach nicht machbar sicher zu stellen, dass dieser Müll nicht ins Haus kommt.

Tja, als Verbraucher muss man ganz schön auf der Hut sein und sich die Zeit nehmen…

Erschreckend finde ich, dass sogar in Zahnreinigungsartikel Zucker ist… das ist ja nun wirklich sinnbefreit… Viele verkaufte Zahnreinigungsprodukte basieren auf Getreide bzw. Stärke oder andere Inhaltstoffe die bakterielle Beläge begünstigen, außerdem sind diese gar nicht hart genug um eine mechanische Wirkung auf die Zähne zu haben, somit bleibt die versprochene Zahnreinigungswirkung leider aus…

20150801_151845 copy

Auch von gepressten Knochen sollte man lieber die Finger lassen, da hier viel zu viel Chemie enthalten ist.

Mei „reinigt“ ihre Zähne am liebsten mit fleischigen Knochen, die sie abnagen kann oder getrockneten Sehnen, Rinderkopfhaut und Trockenpansen.

20150801_151853 copyBisher haben wir keine Beläge oder Zahnprobleme, ich hoffe, das bleibt so…

Wie reinigen eure Vierbeiner sich die Zähne, um auch in Zukunft kraftvoll zu beißen zu können? 😉

Alles Liebe

Mei und Ines